Schnellsuche
>> Erweiterte Suche
Aktuell  |  Programm  |  Suche  |  Unser Team  |  Kontakt  |  Newsletter  |  Links
 
 
Schwerpunkt-Thema
 
Fr, 09.11.2018, 19.00-20.30 Uhr, Evang. Gemeindehaus, Kleiner Saal, Richard-Wagner-Str. 24, 95444 Bayreuth
 
 100 Jahre Freistaat Bayern
 Die Ereignisse im November 1918 in Bayreuth und ihre Folgen 1923 und 1938
 
Referent Dr. Christoph Rabenstein (MdL)
 
 Vor 100 Jahren, im November 1918, hat sich in Deutschland und in Bayern die politische Landschaft innerhalb weniger Wochen schlagartig verändert, es kam zu einer Revolution. In Bayern ist durch Kurt Eisner der Freistaat ausgerufen worden. Auch in Bayreuth hat diese Entwicklung hohe Wellen geschlagen. Hier konstituierte sich ein Arbeiter-, Soldaten- und Bauernrat, was zu dramatischen Auseinandersetzungen führte. Im Zuge dessen wurde auch das Bayreuther Rathaus gestürmt und der Rücktritt von Oberbürgermeister Leopold von Casselmann gefordert.
Über diese Vorfälle auf lokaler Ebene referiert der Historiker und Landtagsabgeordnete Dr. Christoph Rabenstein. Dabei wird er auch auf den Hitlerputsch im Spätherbst 1923 und auf die Ereignisse in Bayreuth während der Reichsprogromnacht im Jahre 1938 eingehen. Beides geschah, wohl nicht ganz zufällig, an einem 9. November.
Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt vom "Trio Boufil".
 
Referent: Dr. Christoph Rabenstein, Historiker, MdL, Bayreuth
Kosten: Eintritt frei, Spenden willkommen
Kooperation: Katholische Erwachsenenbildung Bayreuth, Historischer Verein für Oberfranken, Katholische Hochschulgemeinde, Evangelische Studentengemeinde, Freundeskreis Bayreuth der Evanglischen Akademie Tutzing, Frankenbund Bayreuth, Colloquium Historicum Wirsbergense, Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen
 
 
 
Weitere Veranstaltungen:
> Schwerpunkt-Thema
 

 
Mail  |  Anmeldebedingungen  |  Datenschutz  |  Impressum  
 (c) 2018 Evangelisches Bildungswerk Bayreuth / Bad Berneck / Pegnitz e.V.