Schnellsuche
>> Erweiterte Suche
Aktuell  |  Programm  |  Suche  |  Unser Team  |  Kontakt  |  Newsletter  |  Links
 
 
Politik und Gesellschaft
 
Di, 26.03.2019, 19.30 Uhr, Seminarraum im Hof, Richard-Wagner-Str. 24, 95444 Bayreuth
 
 Gemeinsam auf dem Weg
 Deutsch-französische Beziehungen seit 1963
 
Unterzeichnung des Elysee-Vertrags 1963. Quelle: Bundesarchiv Bild P106816
 
 Sein Ziel war es, Feinde zu Freunden zu machen: Der Élysée-Vertrag, 1963 und damit nicht einmal zwei Jahrzehnte nach Ende des 2. Weltkrieges geschlossen. 2013 wurde sein 50. Geburtstag begangen und in Frankreich und Deutschland mit zahlreiche Publikationen gewürdigt, die sich mit der Vorgeschichte des Vertrags, seinem Zustandekommen als auch seiner Wirkung bis in die damalige Gegenwart befassten. Eine Frage, die hierbei häufig aufgeworfen wurde, lautete, ob das Vertragswerk und mit ihm verknüpft auch das Verhältnis der jeweiligen Präsidenten und Kanzler bzw. Kanzlerinnen mittlerweile selbst schon zum Mythos geworden sind.

Ausgehend von diesen Überlegungen wird der Vortrag das deutsch-französische Verhältnis der letzten 56 Jahre untersuchen, wobei der eine oder andere Rückblick in das spannungsgeladene und ambivalente französisch-deutsche Verhältnis der letzten 250 Jahre unvermeidlich sein wird.
 
Referent: Maresa Olschner, Studiendirektorin, Bayreuth
Kosten: Eintritt frei, Spenden erwünscht
Kooperation: Deutsch-Französische Gesellschaft Bayreuth e.V.
  
 Gebäude für Rollstuhlfahrer zugänglich mit barrierefreiem WC
 
 
 
Weitere Veranstaltungen:
> Politik und Gesellschaft
 

 
Mail  |  Anmeldebedingungen  |  Datenschutz  |  Impressum  
 (c) 2018 Evangelisches Bildungswerk Bayreuth / Bad Berneck / Pegnitz e.V.