Schnellsuche
>> Erweiterte Suche
Aktuell  |  Programm  |  Suche  |  Unser Team  |  Kontakt  |  Newsletter  |  Links
 
 
Politik und Gesellschaft
 
Sa, 22.09.2018, 18.00 Uhr, Seminarraum im Hof, Richard-Wagner-Str. 24, 95444 Bayreuth
 
 Hallo Nachbar!
 Kulturen heute im Dialog
 
Referentin Dr. Lada (Foto: Marcin Kaminski)
 
 Immer wieder erleben wir, wie schwierig der Kontakt mit Menschen aus anderen Kulturen sein kann. Dies kann auch schon an der Grenze zum nächsten Nachbarn so sein. Deshalb beleuchten wir an diesem Abend beispielhaft die deutschen Beziehungen zu Polen.

Es ist gelungen, mit Dr. Lada eine hochkarätige Referentin im Zusammenspiel der Kulturen zu gewinnen. Als Direktorin des Europaprogramms am polnischen Instituts für Öffentliche Angelegenheiten in Warschau (www.isp.org.pl) arbeitete sie auch maßgeblich am Deutsch-Polnischen-Barometer mit.

Am Beispiel des Verhältnisses von Polen zu Deutschland wird sie anhand der aktuellen Forschungsergebnisse beleuchten, wie die gegenseitige Wahrnehmung der beiden Länder im Jahr 2018 ist und was dies für das Zusammenleben und Wahrnehmen von unterschiedlichen Kulturen bedeuten kann. Dabei werden auch Überlegungen einfließen, wie man die Entwicklung unterstützen und die Verbesserung des Bildes des Nachbarlandes bewirken kann.

Der Vortrag findet auf deutsch statt.

Hier noch ein Interview, das die Referentin mit heute.de führte und hier ein Statement von ihr auf der Seite der Bundeszentrale für politische Bildung.
 
Referentin: Dr. Agnieszka Lada, Direktorin des Europa-Programms und Senior Analyst am Warschauer Institut für Öffentliche Angelegenheiten (ISP). Promotion in Politikwissenschaft an der Universität Warschau. Studium der Politikwissenschaft in Warschau und Berlin sowie Aufbaustudium in Organisationspsychologie in Dortmund und Executive Master for Public Administration an der Hertie School of Governance. Visiting fellow am Brüsseler European Policy Centre (2011), visiting research fellow an der University of Sussex (2012), visiting Scholar am Alfred von Oppenheim Centre for European Policy Studies, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (2013), visiting researcher an der Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin (2016/2017), Vorstandsvorsitzende der Policy Association for an Open Society PASOS (2011-2012), Ratsmitglied des Deutsch-Polnischen Jugendwerks (2011-2016), sowie des Aufsichtsrates der Stiftung Kreisau, deutsch-polnischer Reflexionsgruppe bei Außenministerien Polens und Deutschlands und Mitglied der Kopernikus-Gruppe. Spezialisierung auf folgende Bereiche: Deutschland und deutsch-polnische Beziehungen, polnische Außen- und Europapolitik, Wahrnehmung Polens im Ausland bzw. der Ausländer in Polen, EU-Institutionen. ==> www.facebook.com/agnieszka.lada.5
Kosten: Eintritt frei, Spenden erwünscht
Hinweis: Das Deutsch-Polnische Barometer ist ein gemeinsames Projekt des Instituts für Öffentliche Angelegenheiten aus Warschau und der Konrad-Adenauer-Stiftung.
Das Projekt wird co-finanziert von der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit aus Mitteln des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland.
Kooperation: Deutsch-Polnische Gesellschaft Bayreuth (DPG)
  
 Gebäude für Rollstuhlfahrer zugänglich mit barrierefreiem WC  Rollstuhlfahrer mit Anmeldung mit Anmeldung
 
 
 
Weitere Veranstaltungen:
> Politik und Gesellschaft
 

 
Mail  |  Anmeldebedingungen  |  Datenschutz  |  Impressum  
 (c) 2018 Evangelisches Bildungswerk Bayreuth / Bad Berneck / Pegnitz e.V.