Schnellsuche
>> Erweiterte Suche
Aktuell  |  Programm  |  Suche  |  Unser Team  |  Kontakt  |  Newsletter  |  Links
 
 
Schwerpunkt-Thema
 
Fr, 18.10.2019, 19.00 Uhr, Seminarraum im Hof, Richard-Wagner-Str. 24, 95444 Bayreuth
 
 Mit der Geschichte lernen: 1939 - 1989 - 2019
 Vortrag in deutscher Sprache
 
Ihr Gesprächspartner des Abends: Dr. Rafal Dutkiewicz (Foto: Wikipedia)
 
 Für diesen Vortrag ist es gelungen, einen glühenden Verfechter der europäischen Integration nach Bayreuth einzuladen.

2019 jährt sich zum 80. Mal der deutsche Überfall auf Polen und damit der Beginn des Zweiten Weltkriegs, dessen Gräuel und verheerende Folgen das dunkelste Kapitel in der Geschichte Europas markieren. Gleichzeitig gedenken wir 2019 aber auch dem europäischen Schicksalsjahr 1989, das vor genau 30 Jahren mit den Umbrüchen in Mittel- und Osteuropa und dem Fall der Berliner Mauer den Anfang vom Ende des Kommunismus einläutete und zur Überwindung der Teilung Europas führte.

Beide historischen Zäsuren sind in der deutsch-polnischen Schicksalsgemeinschaft tief verankert und ihre Jubiläen sollten daher nicht nur auf politischer, sondern auch auf breiter zivilgesellschaftlicher Ebene zu gemeinsamen, grenzüberschreitenden und zukunftsgewandten Gedenkinitiativen aufrufen. Zukunft braucht immer auch Erinnerung – und zwar multiperspektivisch und inklusiv. Die Welt und Geschichte auch durch die Augen des Nachbarn jenseits der Oder zu betrachten schafft gegenseitiges Verständnis und damit die Grundlage für ein vertrauensvolles Miteinander heute und morgen.

Nur ein offener und ehrlicher Dialog zwischen ihren nationalen Erinnerungskulturen kann Polen und Deutsche heute für die unterschiedlichen (Kriegs-)Erfahrungen im 20. Jahrhundert sensibilisieren, bestehende historische Wissenslücken schließen und allen noch einmal die Errungenschaften des europäischen Einigungsprozesses bewusst machen.
 
Referent: Dr. Rafal Dutkiewicz, ehemaliger Stadtpräsident der Stadt Breslau, Richard von Weizsäcker Fellow - Robert Bosch Academy, in Wikipedia findet sich ein sehr eindrücklicher Artikel über den Werdegang dieses außergewöhnlichen Referenten. - Hier seine Förderung bei der Robert Bosch Academy.
Kosten: Eintritt frei, Spenden erwünscht
Kooperation: Deutsch-Polnische Gesellschaft Bayreuth (DPG); Kolegium Europy Wschodniej Breslau; Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit; Universität Bayreuth - Didaktik der Geschichte
  
 Gebäude für Rollstuhlfahrer zugänglich mit barrierefreiem WC
 
 
 
Weitere Veranstaltungen:
> Schwerpunkt-Thema
 

 
Mail  |  Anmeldebedingungen  |  Datenschutz  |  Impressum  
 (c) 2018 Evangelisches Bildungswerk Bayreuth / Bad Berneck / Pegnitz e.V.